Freie Wähler / Pro Auto nehmen Stellung zu neuen Citybahn-Diskussionen   –   Hill: “Verlierer kapieren nicht wann Schluss ist”

Freie Wähler / Pro Auto nehmen Stellung zu neuen Citybahn-Diskussionen – Hill: “Verlierer kapieren nicht wann Schluss ist”

01.11.2021 0 Von admin


Wiesbaden – Im Zuge der Berichterstattung zum Verein “Wiesbaden neu bewegen” wird immer wieder auf den vermeintlichen Fehler hingewiesen, dass die Bürgerinnen und Bürger die Citybahn per Bürgerentscheid abgelehnt hätten. 

Die Fraktion Freie Wähler / Pro Auto bezieht hier klar Position. Die Wiesbadenerinnen und Wiesbadener haben mit klarem Votum das Projekt abgelehnt. Ein Projekt, dass Unsummen an Kommunikations- und Vorlaufgeldern verbrannt hat. 

“Es war klar, das hat ja auch das Wahlprogramm der Grünen gezeigt, dass hier nicht akzeptiert wird, was die Bürgerinnen und Bürger mit großer Mehrheit formuliert haben: Keine Citybahn! Jetzt wird vom Verein, der mal “Pro Citybahn” hieß und heute “Wiesbaden neu bewegen” heißt, bereits ein Jahr nach dem Entscheid schon von einer Neuauflage fabuliert” so der Fraktionsvorsitzende Christian Bachmann. 

Auch die damals durch die Kooperation durchgesetzte Fragestellung lässt die Befürworter einer Straßenbahn von einem Revival träumen.  

Christian Hill, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher, meint dazu: “Die Befürworter müssen irgendwann kapieren, dass Schluss ist. Punkt! Es kann nicht sein, dass diese ewig Gestrigen nicht wahrhaben wollen, dass sie verloren haben und mit ihrer Ideologie und der Missachtung des deutlich erklärten Bürgerwillen mit dem Kopf durch die Wand wollen” 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Sie diesen zu. Datenschutzerklärung